Hintergrundfoto

FAQ zur CO2-Anlage im Aquarium

FAQ zur CO2-Anlage im Aquarium 1

Zum Thema CO2 im Aquarium biete ich diverse Ratgeberartikel an – doch oftmals erreichen mich ähnliche Fragen. Deshalb habe ich hiermit ein kleines FAQ eingerichtet, die dir eine erste Antwort inkl. eines Links zu einem vertiefenden Artikel bietet.

Nutze einfach dieses Inhaltsverzeichnis, um zur Frage und der entsprechenden Antwort zu gelangen!

Inhalt Anzeigen


Wann CO2-Anlage einschalten?

Wann man am besten die CO2-Anlage einschaltet, ist einfach beantwortet: Am besten, sobald das Aquariumlicht angeht. Denn ab diesem Zeitpunkt beginnt die Photosynthese der Aquariumpflanzen und es wird CO2 in Sauerstoff in den Blättern umgewandelt.
Ich habe nutze für die Steuerung der CO2-Anlage eine günstige CO2-Nachtabschaltung (ließ in diesem Post, wieso sich der Einsatz einer CO2-Nachtabschaltung gewaltig lohnt!), die wiederum an die gleiche Zeitschaltuhr, wie die Aquariumbeleuchtung gekoppelt ist. So wird durch die CO2-Anlage Kohlendioxid dem Aquarium zugeführt, sobald das Licht angeht und abgestellt, sobald es abends wieder abgeschaltet wird.
Bei Bio-CO2-Anlagen wird meist das CO2 über die Nacht nicht abgestellt. Solltest Du allerdings dennoch die Bio-CO2-Anlage über Nacht abschalten wollen, dann kann ich Dir den Beitrag zur abschaltbaren Bio-CO2-Anlage ans Herz legen!

Wann sollte die CO2-Anlage nach Aquariumeinrichtung eingesetzt werden?

Sobald die dein Aquarium neu eingerichtet hast und Du Wert auf guten Pflanzenwuchs legst, sollte die CO2-Anlage auch laufen. Anders als die Mikro- und Makronährstoffe in Form von Flüssigdüngern, läuft bei mir – sowie bei anderen Aquarianern – die CO2-Anlage auf jeden Fall direkt nach Aquariumstart und ist mit dem Licht gekoppelt.

Ab wann CO2-Anlage im Aquarium?

Die Frage Wann ist eine CO2-Anlage sinnvoll ist, lässt sich nur individuell eindeutig klären: Sobald Du größeren Wert auf optimalen Pflanzenwuchs legst bzw. Pflanzen mit höheren Ansprüchen an Wasserqualität und Düngung pflegen willst, bietet sich der Einsatz von CO2-Düngung an.
Der Einsatz der CO2-Anlage ist von der Aquariengröße unabhängig. Das heißt, sowohl bei Nano-Aquarien als auch große Aquarien mit mehreren hundert Litern Inhalt, kann eine Anlage sinnvoll sein. Ob die CO2-Anlage für dich nötig bzw. sinnvoll ist, kannst Du dir in diesem detaillierten Beitrag zur Frage „ob diese sinnvoll ist“ beantworten.

Warum eine CO2-Anlage im Aquarium?

Warum eine CO2-Anlage im Aquarium überhaupt installieren? Ganz einfach: wenn Du nicht mit dem Pflanzenwachstum der etwas anspruchsvolleren Arten zufrieden bist, oder von Algen geplagt wirst, dann macht eine CO2-Anlage definitiv Sinn und kann Dir zu besserem Pflanzenwuchs und somit auch beim Kampf gegen Algen helfen.
Eine Allheillösung gegen Algen ist die CO2-Düngung nicht. Ließ im Hauptartikel alles zum Thema CO2-Anlage im Aquarium!

Was bringt CO2-Anlage im Aquarium?

Eine CO2-Anlage im Aquarium hat mehrere Vorteile! Zum einen senkt diese den pH-Wert im Wasser (diesen kannst Du mit CO2-Tests oder pH-Controllern im Auge halten) auf ein Pflanzenfreundliches Niveau von um die 6,5.
Und zum anderen versorgt die CO2-Anlage die Aquariumpflanzen mit ausreichend Kohlendioxid. So kannst Du sicher sein, dass auch für anspruchsvolle Aquariumpflanzen ausreichend CO2 zur Vergügung steht!

Was ist eine CO2-Anlage?

Eine CO2-Anlage ist ein Aquariumzubehörteil, welches das Aquarium mit zusätzlichem CO2 versorgt. Die Anlage kann auf Basis einer CO2-Druckflasche oder durch biologische Gährung aufgebaut sein. Beide Varianten haben ihre Berechtigung – alle wichtigen Details und Infos zur CO2-Anlage im Aquarium findest Du in unserem Leitartikel!

Was macht eine CO2-Anlage im Aquarium?

Ein CO2-System schafft es den pH-Wert im Aquarium auf ein pflanzenfreundliches Niveau zu bringen. Hierbei wird Kohlendioxid gasförmig per CO2-Diffusor in das Aquarium zugeführt. CO2 ist für viele anspruchsvolle Aquarienpflanzen ein absolutes Muss, neben passender Düngung und Beleuchtung!

Was kostet eine CO2-Anlage fürs Aquarium?

Die Kosten einer CO2-Anlage richten sich zunächst nach ihrer Art: bei Bio-CO2-Systemen ist es beispielsweise möglich, diese komplett kostenlos aufzubauen und für wenige Cents neuzubefüllen. Die Vor- und Nachteile der Bio-CO2-Anlage findest Du in unserem Leitartikel

CO2-Anlage: was braucht man?

Um mit der Kohlendioxiddüngung anzufangen, benötigt man, wenn man auf die Einzelteile einer druckbetriebenen CO2-Anlage eingeht, folgende Teile:

Was macht der CO2-Druckminderer?

Der CO2-Druckminderer bringt den hohen Druck der CO2-Flasche auf einen geringeren Arbeitsdruck. Am Druckminderer kannst Du die CO2-Zufuhr per Stellschraube regeln. Mehr Infos zum CO2-Druckminderer und wie Du diesen einstellst, findest Du hier!

Was ist eine CO2-Flasche?

Die CO2-Flasche ist mit dem Kohlendioxid gefüllt. Sie hält den Druck von 60 bis 80 bar aus. Da es bei Beschädigungen der Flasche zu ungewolltem Austritt des Gases kommen kann, ist hier ein aktueller TÜV-Stempel auf der Flasche Pflicht!
Mehr Infos zur CO2-Flasche, welche Flaschengröße empfehlenswert ist und ob Du eine Mehrweg- oder Einwegflasche wählen solltest, findest Du hier.

Wozu der spezielle CO2-Schlauch?

Der Schlauch des CO2-Sets sollte nicht einfach ein Standardluftschlauch sein, da diese die deutlich feinere CO2-Molyküle leicht entweichen lassen und somit kein effektives Zuführen des CO2 möglich ist.
Mehr zum Thema CO2-Schlauch mit 5 Wegen, wie Du ganz einfach noch CO2 sparen kannst, ließt Du hier.

Warum eine CO2-Nachtabschaltung nützlich ist?

Die CO2-Nachtabschaltung ist optional. Sie nimmt dir die Arbeit ab, das CO2 über Nacht manuell abschalten zu müssen – optimalerweise sollte das aus Rücksicht auf die Fische geschehen.
Die CO2-Nachtabschaltung lässt unter Stromzufuhr CO2 in das Aquarium strömen und sobald die Stromzufuhr bspw. durch die Zeitschaltuhr der Beleuchtung unterbrochen wird, wird auch die Zufuhr des CO2 gekappt.
Mehr zur CO2-Nachtabschaltung

Was ist ein CO2-Diffusor?

Der CO2-Diffusor ist das Zugabegerät für das gasförmige CO2. Ohne einen gut funktionierenden CO2-Diffusor wird das CO2 nicht optimal im Aquariumwasser gelöst. Dieser ist löst das CO2 in feinsten Blasen im Wasser, sodass das Gas sich im Wasser löst und verteilen kann.
Welche Arten es gibt und welche empfehlenswert sind, ließt Du im passenden Artikel zum CO2-Diffusor!

Wozu dient der CO2-Dauertest?

Der CO2-Dauertest hilft Dir dabei den pH-Wert mit Hilfe einer Reagenz im Aquarium abzulesen.
Dieser sollte aus Schutz deiner Fische und Garnelen in deinem Aquarium nicht fehlen, sobald Du eine CO2-Anlage im Einsatz hast.
Was es mit dem CO2-Dauertest auf sich hat, ließt Du im passenden Artikel!

Wozu braucht man ein CO2-Rückschlagventil?

Damit das Wasser nicht zurück in den CO2-Schlauch läuft und ggf. sogar den Druckminderer dauerhaft schädigt, sollte ein sogenanntes Rückschlagventil zum Einsatz kommen. Dies verhindert, dass sich das Wasser aus dem Aquarium bei abgeschalteter CO2-Anlage über Nacht den Weg zum Druckminderer und zur CO2-Flasche bahnt.

CO2-Anlage: was beachten?

Bei CO2-Anlagen musst du vor allem darauf achten, ob sie von der Größe her zu deinem Aquarium passt: Ist das Aquarium zu groß und die CO2-Flasche zu klein, werden die Nachfüllkosten bspw. auf Dauer höher ausfallen, als würdest Du gleich eine große Flasche anschaffen. Hier findest Du mehr Infos zum Thema CO2-Flasche!
Was Du generell bei einer CO2-Anlage beachten solltest, kannst Du im umfangreichen Ratgeberartikel auf unserer Startseite lesen.Wenn Du noch Fragen hast, nutze gerne die Kommentare!

Was ist die beste CO2-Anlage?

Da hier auf CO2-Anlage-Aquarium.de keine ausgiebigen Tests durchführen, kann ich in dem Fall nur auf unseren Artikel zum Thema „CO2-Anlage im Test“ hinweisen, in dem Du lernst, welche CO2-Anlage die beste ist und worauf es beim Kauf ankommt: Zum Artikel!

Welche Arten von CO2-Anlagen gibt es?

Grob zusammengefasst, gibt es zwei Arten von CO2-Anlagen:
Bio-CO2-Anlage
Zum einen gibt es die so genannte Bio-CO2-Anlage, bei der biologische Hefegährung Kohlendioxid produziert. Dies ist eine super günstige Einstiegsmöglichkeit. Wie Du dir selbst ganz einfach eine Bio-CO2-Anlage bastelst, kannst Du auf unserer Partnerseite lesen: Zur Anleitung!
CO2-Anlage mit Druckflasche
Zum Anderen gibt es die klassische CO2-Anlage mit Druckflasche. Hier wird auch noch einmal in Anlagen mit Mehrweg- und Einwegflaschen unterteilt (welche Flasche mein klarer Favorit ist, ließt Du hier). Wenn Du mehr über die Zusammenstellung und die einzelnen Komponenten einer CO2-Anlage wissen willst, empfehle ich Dir meinen Leitartikel!

Welche CO2-Anlage?

Bei Nanoaqaurien bzw. Aquarien bis 80 Litern kann man problemlos eine Bio-CO2-Anlage einsetzen.
Ich würde persönlich bei Aquarien ab 80 Litern immer auf eine CO2-Anlage mit Druckflasche zurückgreifen. Ich würde dann auch gleich die wirklich wenigen Euro mehr in die Hand nehmen und direkt eine CO2-Anlage mit 2-kg-Flasche und Nachtabschaltung kaufen.
Wieso meine Wahl darauf fällt, ließt Du in ensprechnendem Artikel!

Welche CO2-Anlage fürs Aquarium?

Welche CO2-Anlage du im Aquarium einsetzt hängt sehr stark von deinem Budget und von der Aquariumgröße ab. Für kleinere Aquarien reichen häufig sogenannte Bio-CO2-Anlagen – für größere unterscheiden sich die CO2-Sets meist nur noch durch die Größe der CO2-Flasche und der Größe der CO2-Diffusoren.

Welche CO2-Anlage ist die beste?

Welche CO2-Anlage nun die Beste ist, kommt natürlich auf deine Aquariumgröße an. Eine Nano-CO2-Anlage kann logischerweise nicht die optimale Lösung für ein 300 Liter Aquarium sein. Meiner Meinung nach, kann man ganz gut nach den Bewertungen auf den großen Portalen zu den einzelnen Anlagen gehen, oder sie einfach ein paar Tage testen.
Welche Anlage nun aber für die jeweilige Aquariumgröße zu empfehlen ist, ist eher die Frage! Dazu habe ich im folgenden die verschiedenen Aquariengrößen mit meiner CO2-Anlagen-Empfehlung zusammengefasst:

Welche CO2-Anlage für Nano-Aquarien?

Wenn Du die Pflanzen in deinem Nano-Aquarium mit zusätzlich CO2 versorgen willst, gibt es sogar gratsis Lösungen! Ich rede von den sogenannten Bio-CO2-Anlagen, die Du dir in wenigen Handgriffen selbst bauen kannst. Wenn Du lieber auf fertige Lösungen zurückgreifen möchtest, kannst Du entweder ein Bio-CO2-Set von Dennerle* , JBL* und co. kaufen.
Oder sogar auf eine der im folgenden Abschnitt auch aufgelisteten CO2-Patronen-Anlagen zurückgreifen.

Welche CO2-Anlage für Nano mit 30 Litern?

Bei Miniaquarien oder Nano-Cubes bis 30 Litern kannst Du auf eine günstige Bio-CO2-Anlage oder eine stylische Hang-On-Anlage, wie bspw. von Tropica oder ADA zurückgreifen. Gerade die Nano-Anlagen mit den kleinen 90-Gramm-Patronen wurden für kleine Aquarien entwickelt, die zumindest einige Wochen damit gut auskommen.

Welche CO2-Anlage für 54 Liter Aquarium?

Bei einem Aquarium mit 54 Litern kannst du langsam darüber nachdenken, ob Du noch auf eine Bio-CO2-Anlage zurückgreifen willst, oder eine solide Einweg- oder Mehrweg-Anlage dir zulegt.
Bei 54 Litern kannst du auch noch, ohne ständig die CO2-Flasche auswechseln zu müssen auf eine CO2-Anlage mit 500-Gramm-Flasche zurückgreifen. Die Mehrkosten der Einwegvariante fallen bei 1 oder 2 Wechseln pro Jahr der CO2-Flasche nicht so stark ins Gewicht, sodass bspw. die günstige Einweg-CO2-Anlage JBL Proflora u504 dafür perfekt in Frage kommt:

CO2-Anlage für ein 54 Liter Aquarium: JBL Proflora u504*
  • JBL ProFlora U504 CO2-Düngeanlage Komplettset für 20 -...
  • CO2-Düngeanlage Komplettset mit Einwegflasche für...
  • Lieferumfang: 500 g Einweg CO2-Flasche, Druckminderer, 3 m...

Welche CO2-Anlage 60 Liter Aquarium?

Genau wie fürs 54 Liter Becken, benötigst Du für ein 60 Liter Aquarium nicht unbedingt gleich eine CO2-Anlage mit 2 Kg-Flasche. Hier kannst du auch eine 500-Gramm-Einweg-CO2-Anlage nutzen.
Eine Bio-CO2-Anlage kommt hier auch noch in Frage. Diese kannst du optimal nutzen, wenn Du dich erst einmal günstig bzw. fast gratis von den Vorteilen von CO2 im Aquarium überzeugen willst.
Neben biologischen Anlagen gibt es mittlerweile auch chemische CO2-Anlagen, die auf der Reaktion von Soda und Zitronensäure basieren. Diese komme nicht nur für kleine Aquarien bis 60 Liter sondern auch für Aquarien über 100 Liter in Frage.

Welche CO2-Anlage für 100 Liter Aquarium?

Ich würde die Größe von 100 Litern als Grenze für den Einsatz der erwähnten biologischen Gähranlagen nennen. Über 100 Liter würden die Gährbehälter entsprechend groß werden und mir persönlich wäre die Gefahr einer Explosion oder anderer Gefahren (Hefe-Zuckergemisch fließt irgendwie ins Aquarium) zu groß.
Daher lohnt sich bereits ab 100 Litern eine druckgasbetriebene Anlage. Günstige Einsteiger-Anlagen mit Einweg-Flaschen lassen sich später übrigens per CO2-Adapter einfach für Mehrwegflaschen umbauen.
Übrigens ist es durch entsprechende Druckminderer bzw. Adapter sogar möglich, das Aquarium per Sodastream-Flasche mit Kohlendioxid zu vesorgen!

Welche CO2-Anlage für 120 Liter becken?

Für Aquarien mit um die 120 Litern – einem gängigen Standardbecken würde ich persönlich schon auf eine Anlage mit 2-Kg-Flasche zurückgreifen. Warum? Einfach, damit ich nicht alle drei Monate die kleine gängige 500 Gramm-Flasche auffüllen lassen muss, sondern ein bis maximal zwei Mal pro Jahr neu befüllen lassen.
Ist der CO2-Diffusor dann ggf. zu groß für das 120 Liter Aquarium? Nein, zumindest brauchst du dir keine Sorgen bzgl. einer Überdosierung zu machen, denn Du kannst die Anlage einfach herunterregeln und auf den benötigten CO2-Wert einstellen.

Welche CO2-Anlage für 180l Aquarium?

180-Liter-Aquarien benötigen langsam schon einiges an CO2, weshalb ich bereits auf Anlage mit 2 Kilo-Flasche zurückgreifen würde. Um weiterhin CO2 nachts einzusparen bitte unbedingt auch direkt eine CO2-Nachtabschaltung kaufen.

Welche CO2-Anlage für 200 Liter Aquarien?

Zwischen 120 Liter und 350 Litern sollte am CO2-System bereits mindestens eine 2 Kg-Mehrwegflasche laufen. Sonst erhöht sich der Nachfüllrhythmus unnötigt und der Nachfüllpreis, der für eine 500 Gramm-Flasche im Verhältnis zu dem einer 2 Kg-Flasche deutlich höher ausfälllt, frisst dir ein Loch in dein Hobby-Portemonnaie.

Welche CO2-Anlage für 240 Liter?

Der Sprung vom 180er zum 200er zum 240 Liter Aquarium ist nicht besonders groß – so kannst du also auch hier noch die CO2-Anlagen mit Flaschen mit 2 kg besten Gewissens in Bezug auf den Nachfüllintervall wählen.
Die OCOPRO-Anlage ist laut Hersteller optimal für Aquarien von 100 bis 350 Litern geeignet und bietet mit der 2 Kg-Flasche zusammen mit einer Nachtabschaltung Dir die Möglichkeit, dein Aquarium in Hinsicht auf eine optimierte CO2-Nutzung (nachts wird das CO2 abgeschaltet und eben gespart) die Pflanzen optimal und gesund wachsen zu lassen und ganz nebenbei auch die Algen somit zu verdrängen.

Rabatt-Code
OCOPRO hat mir exklusiv für meine Leserinnen und Leser einen 5 %-Gutschein CO2TIMO2021 zur Verfügung gestellt. Kopier dir jetzt den Rabatt-Code und füge ihn im Bestellprozess einfach ein und spare so bspw. bei der OCOPRO CO2 Anlage DLX-350 bares Geld!
Der Sprung vom 180er zum 200er zum 240 Liter Aquarium ist nicht besonders groß – so kannst du also auch hier noch die CO2-Anlagen mit Flaschen mit 2 kg besten Gewissens in Bezug auf den Nachfüllintervall wählen.

OCOPRO CO2 Anlage DLX-350 Plus Aquarium mit Nachtabschaltung & VOLLE 2kg Mehrwegflasche*
  • WICHTIG: Unbedingt Rufnummer mit angeben. Diese wird für...
  • Beinhaltet: 2kg CO2 Mehrwegflasche. CO2-Druckminderer mit...
  • 2kg CO2-Flasche, Fabrikneu, GEFÜLLT und TÜV bis 2031
  • Profi CO2 Druckminderer mit 2 Manometern, Feinnadelventil,...
  • Qualitäts CO2-Magnetventil Made in Germany. Brummfrei und...

Welche CO2-Anlage für 300l Aquarium?

Wie erwähnt, kannst Du die oben gezeigte Anlage von Ocopro für Aquarien bis 350 Litern nutzen. Ggf. macht es Sinn, eine Reserve-CO2-Flasche im Schrank zu haben. Sollte sich das Kohlendioxid in der Flasche dem Ende neigen, tauschst du einfach die Flaschen aus und kannst diese sogar ggf. online bequem neu befüllen lassen.

Welche CO2-Anlage für 350 Liter?

Ob es nun ein 300 oder ein 350 Liter Aquarium ist, ist offensichtlich nicht ganz so relevent. Auch bei dieser Beckengröße würde ich eine CO2-Anlage mit minimum 2 Kg-Flasche kaufen.

Welche CO2-Anlage für 450 Liter?

Viele der auf dem Markt erhältlichen CO2-Systeme beinhalten Flaschen mit maximal 2 Kg Fassungsvermögen. Bei einem Aquarium mit 400 bis 500 Litern kann da die CO2-Füllung schnell verbraucht sein, sodass es ggf. Sinn macht, auf 6 Kg-Flaschen zurückzugreifen.
Fertige CO2-Komplett-Sets gibt es für diese Aquariumgröße nicht mehr, sodass es Sinn macht, für Aquarien über 400 Litern sich die Komponenten einzeln zuzulegen und direkt mit einer 6 kg-Flasche zu versorgen und entsprechend dimensionierten CO2-Reaktoren auszustatten.

Welche CO2-Anlage für 720l Aqaurium?

Für Aquarien mit 720 Liter und aufwärts sollte man direkt eine 10 Kg CO2-Flasche*  mit entsprechendem Druckminderer und ggf. sogar externem Diffusor kaufen. Fertige Sets gibt es für diese Größenordnung meines Wissens nach nicht.
Du kannst dich aber einfach an den erhältlichen Anlagen orientieren. Diese enthalten die CO2-Flasche, den Druckminderer, CO2-Schlauch, CO2-Diffusor und CO2-Dauertest.

Welche CO2-Anlage von us Aquaristik?

Die CO2-Sets von US Aquaristik sind sehr beliebt unter Aquarienbesitzer*innen und wenn Du die passende CO2-Flaschengröße wählst (schau dazu oben einfach, welche ich jeweils zu den einzelenen Aquariengrößen empfehle), kannst Du da wenig falsch machen.
Schau dir gerne auch noch meinen Artikel zu den CO2-Sets von US Aquaristik an!

Welche CO2-Anlage für scapers tank?

Je nach dem ob du den 35 Liter oder 55 Liter Scapers Tank von Dennerle hast, kannst Du sowohl noch Bio-CO2-Anlagen, als auch schon eine richtiges CO2-Set mit Mehrweg- oder Einwegflasche kaufen.
Für Aquarien bis 100 Liter kannst Du CO2-Komplett-Sets mit 500 Gramm-Flaschen wählen. Der Nachfüllintervall hält sich hier noch in Grenzen und somit auch die Anschaffungskosten. Nimm aber, so wie ich es immer empfehle, direkt eine mit Nachtabschaltung, wie bspw. die JBL Proflora u502.

Wie die CO2-Anlage einstellen?

Deine CO2-Anlage einzustellen, ist gar nicht so schwer. Wenn Du sie einmal eingestellt hast, brauchst du sie meist gar nicht mehr zu verstellen. Als erstes installierst du die Anlage am Aquarium und stellst den idealen CO2-Wert von 20 – 30 mg/Liter per Kontrolle am CO2-Dauertest ein. Wie das funktioniert, liest Du hier: CO2-Anlagen-Einstellen.

Wie funktioniert CO2-Anlage Aquarium?

Die CO2-Anlage mit Druckflasche funktioniert über einen sogenannten Druckminderer. Dieser regelt den Flaschendruck auf einen Arbeitsdruck von wenigen Bar herunter. Dann wird das CO2 über einen CO2-Diffuor ins Aquarium geleitet.
Alle Facts zur CO2-Anlage im Aquarium findest du hier: Klick!

Wie lange CO2-Anlage laufen lassen?

Die Frage „Wie lange sollte die CO2-Anlage laufen?“ würde ich so beanrworten: Solange wie das Licht angeschaltet ist, solang läuft auch die CO2-Anlage. Die Anlage wird nachts per Nachtabschaltung, die an die Zeitschaltuhr der Beleuchtung gekoppelt ist, abgeschaltet, da Pflanzen in der Nacht kein Kohlendioxid verarbeiten, sondern sogar selbst produzieren.

Wie lange sollte die CO2-Anlage laufen?

Die CO2-Anlage sollte solange laufen, wie das Licht des Aquariums angeschaltet ist. Um CO2 zu sparen, kannst du mit einer zweiten Zeitschaltuhr aber auch eine Stunde nachdem das Licht angeht, die CO2-Anlage anschalten bzw. eine Stunde vor dem Abschalten die Anlage ausstellen.

Wie funktioniert CO2-Anlage?

Wie ein CO2-Anlage funktioniert, kommt auf die Art der Anlage an.
Eine Bio-CO2-Anlage basiert auf biologischer Gährung von Hefebakterien, die durch die Zehrung von Zucker CO2 produzieren. Diese Art ist wohl mit die günstigste Anlage. Mehr dazu!
Eine klassische Druck-Anlage versorgt dein Becken über Einweg- oder Mehrweg-CO2-Flaschen mit Kohlendioxid und sich auf lange Sicht häufig die bequemste Art der CO2-Düngung.
Unter dem Grundlagenartikel findest Du die genaue Funktionsweise!

Wie mehrere Aquarien mit einer CO2-Anlage betreiben?

Entweder kannst Du mehrere Aquarien mit einem sogenanten Verteiler am CO2-Druckminderer versorgen, oder du greifst direkt auf einenDruckminderer mit 2 Ausläufen zurück, wie dem JBL Duo!
Alle Möglichkeiten, wie Du mehrere Aquarien mit nur einem CO2-Set versorgst, findest Du hier.

Wo CO2-Anlage anbringen?

Die CO2-Anlage, also die CO2-Flasche inkl. Druckminderer und ggf. Nachtabschaltung sollte im Unterschrank des Aquariums platziert werden. Der CO2-Diffusor wird entweder im Aquarium platziert, sodass die Filterströmung die CO2-Blässchen mitreißt, oder als Außenreaktor am Außenfilter im Unterschrank gesetzt.

Wo CO2-Flasche auffüllen?

Deine CO2-Flaschen kannst Du bei den meisten Aquaristik-Händlern vor Ort auffüllen lassen. Ganz wichtig: setze den Sicherheits-Cage um die Flasche, sonst darf der Händler Dir die Flasche nicth neu auffüllen (ich spreche da aus Erfahrung).
Für Aquarienbesitzer, die etwas weiter entfernt zum nächsten Geschäft wohnen, gibt es mittlerweile die Möglichkeit, CO2-Flaschen online befüllen zu lassen. Einfach die leere Flasche einschicken und nach wenigen Tagen bekommst Du sie frisch aufgefüllt wieder.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Ø: 5]

Aktualisiert am 27.10.2021 um 18:09 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Standardbild
Timo
Mit diesem und meinen unzähligen weiteren Ratgeberartikeln zu CO2-Anlagen und weiterem Zubehör fürs Aquarium helfe ich seit Jahren sowohl erfahrenen Aquarienbesitzern als auch -neulingen, das Optimum aus ihrem Aquarium herauszuholen. Seit 2006 besitze ich Aquarien und helfe schon fast genau so lange in Foren und meinen Websites.
Artikel: 112

Schreibe einen Kommentar