Hintergrundfoto

Froschlaichalgen: so erkennst Du sie und wirst sie zuverlässig los! 🐸

Froschlaichalgen: so erkennst Du sie und wirst sie zuverlässig los! 🐸 1

Glibberig, buschig wachsend, weißlich – das sind Froschlaichalgen. Auch wenn sie fast schon hypnotisierend wirken, wenn sie in der Aquariumströmung umherwedeln, möchtest Du die Froschlaichalge entfernen. Das wollte ich auch, darum habe ich einfach mal ein paar Tipps zur

  • Bekämpfung der Froschlaichalge
  • Froschlaichalgen-Identifikation

zusammengestellt.

Let’s go!

Was sind Froschlaichalgen?

Was sind Froschlaichalgen?
Die Frage „Was sind Froschlaichalgen?“ beantwortet dieser Absatz!

Bei der sogenannten Froschlaichalge handelt es sich um eine Sonderform der Rotalge.
Ebenso wie Pinselalgen oder Bartalgen gehört sie zur gleichen Rotalgenfamilie. Die wissenschaftliche Bezeichnung dieser Algengattung ist Batrachospermum sp. und von allen im Süßwasser vorkommenden Rotalgenarten macht sie etwa zwei Drittel aus. Damit ist sie in der Natur im Süßwasser die häufigste Rotalge.

Heute kennt man in etwa 150 im Süßwasser angesiedelten Rotalgenarten, wovon circa 100 Arten sogenannte Froschlaicharten sind. Die in Europa beheimatete Rotalge braucht ausschließlich sauberes und kaltes Wasser, um richtig wachsen zu können. Haben sie sich in einem Gewässer oder einem Aquarium angesiedelt, dann ist das ein zuverlässiges Indiz, für sehr saubere und gute Wasserqualität. Aus diesem Grund findet man sie deshalb bevorzugt in Quellbächen, Bergbächen oder sauberen Seen.

Die Alge 2010: Froschlaichalgen im Aquarium

Das Auftreten dieser Algen im Aquarium weist ebenfalls darauf hin, dass das Aquariumwasser sehr sauber ist. Eigentlich ein Grund zur Freude und eventuell hilft dir dieser Punkt, diese Algenart zu akzeptieren, solltest Du sie mit den Tips nicht sofort bekämpfen können.

YouTube video

Aufgrund der zunehmenden Umweltbelastung und der stetigen Einleitung verschiedener Chemikalien in die Gewässer, ist sie, wie viele andere Algenarten, mittlerweile teil der Roten Liste der gefährdeten Arten. Sie reagiert sehr stark auf sich ändernde Umweltbedingungen und benötigt stets eine sehr hohe Wasserqualität.

Sogar die EU-Wasserrahmenrichtlinie prüft anhand dieses Algenvorkommens die Qualität von Gewässern. Siedelt sich die Alge in einem bestimmten Gewässer an, qualifiziert es sich als sehr sauberes Wasser der Gewässergüteklasse I.

Identifikation: Froschlaichalgen erkennen leicht gemacht

Froschlaichalgen identifizieren
Wie erkenne ich Froschlaichalgen? Dieser Artikel soll dir auch helfen die glibberigen Algen zu identifizieren!

Den Namen hat diese Algenspezies ihrer außergewöhnlichen Optik zu verdanken, die stark an angereihten Froschlaich erinnert. Ihre feinen Härchen sehen aus wie winzige Perlenschnüre, die eigentlich keine Perlen sondern kleinste Pflanzenbüschel sind, welche an den stark verzweigten Ästen wachsen. Sobald man die Alge berührt, hat sie eine sehr glitschige Haptik und nimmt man sie aus dem Wasser heraus, erinnert sie durch das im Inneren der Pflanze eingespeicherte Wasser an Froschlaich.

Die Büschel der Froschlaichalge sitzen oft nur an einem einzelnen Strang und lassen sich genau dort auch am beste entfernen.

Ein weiterer Indikator, beim erkennen der Froschlaichalgen, sind ihre Wuchsvorlieben:

Sie wachsen eher an einzelnen Stellen im Aquarium und es passiert selten, dass sie übermäßig stark wuchern oder sich über das gesamte Aquarium verbreiten. Stattdessen lässt sich diese Art an einzelnen Orten nieder.

Dabei ist sie nicht fest im Boden verankert und beim Entfernen der Algen kann es deshalb leicht passieren, dass sich die Pflanze in mehrere, einzelne Teile auflöst. Diese Ableger der Froschlaichalge können dann an verschiedenen Orten im Aquarium wieder neue Algen bilden.

junge Froschlaichalgentriebe entfernen
Die Froschlaichalge kommt meist büschelartig, wie hier zu sehen an einigen Stellen im Aquarium auf. Stärkerer Befall ist eher selten.

Es gibt verschiedene Froschlaichalgen-Arten: die gängige, wilde Froschlaichalge aus der Natur, die als solche eindeutig zu erkennen ist, wächst kaum im Aquarium. In den Aquarien wächst stattdessen meist eine kleinere Art der Froschlaichalge. Sie ist viel feiner als Ihre große Schwester, allerdings lassen sich die winzigen Perlen gerade so mit dem blosen Auge erkennen.

Ursachen der Froschlaichalgen: Welcher Wasserwert ist für die glibberige Alge verantwortlich

Froschlaichalgen Ursachen
Besonders ein erhöhter Eisenwert im Aquarium soll eine der Ursachen für Froschlaichalgen sein. EIn Ungleichgewicht der Mikronährstoffe unterstützt ihren Wuchs zusätzlich.

Doch was sind die genauen Froschlaichalgen Ursachen und wie entstehen sie?
Sie bildet sich aufgrund einer Störung des Mikronährstoffgleichgewichts im Wasser. Sollte dein Aquarium die genannten Algen aufweisen, ist es sinnvoll den Eisenwert zu regulieren, denn fast immer ist ein zu hoher Eisenwert die Ursache für das Auftauchen der Rotalgen im Aquarium.

Meist tritt die Froschlaichalge nur in kleinen Büscheln auf und stört nicht. Die Froschlaichalte ist dabei nicht fest im Untergrund verankert, sondern entwickelt sich sehr langsam und kann bei Bedarf sehr leicht per Hand entfernt werden.

In einzelnen Fällen kann es allerdings vorkommen, dass sich die Froschlaichalge im Aquarium in Massen vermehrt. Der eindeutige Grund für das intensive Wachstum ist bis heute nicht geklärt, allerdings gehen Biologen davon aus, dass es aufgrund einer Störung des Mikronährstoffbereiches zum intensiven Wachstum der Pflanze kommen kann.

Froschlaichalgen entfernen und dauerhaft bekämpfen

Froschlaichalgen bekämpfen und dauerhaft entfernen
Du kannst Froschlaichalgen bekämpfen, in dem du sie regelmäßig abzupfst und während des Wasserwechsels absaugst aber dauerhaft solltest Du auch den Eisenwert im Auge behalten, um die Ursache der Alge zu eliminieren.

Durch die optimale Nährstoffversorgung aus Nitrat, CO2, Kalium, Phosphat, Eisen und Spurenelementen, sowie genügend Licht sollte die glibberige, fast transparente Alge im Normalfall nicht zum Problem werden. Möchtest du die Froschlaichalgen trotzdem bekämpfen, solltest du folgende Gegenmaßnahmen ergreifen:

Reduziere die Eisenmenge des Wassers, solange bis die Pflanzen erste Eisenmangel Erscheinungen aufweisen. Ein Eisenmangel zeigt sich schnell dadurch, dass die Spitzen der Alge sich weißlich färben und ältere Blätter einen weißlichen Saum bekommen.

Eventuell beinhaltet dein Testkoffer bereits einen Eisentest – wenn nicht, kannst du einfach auch einen Einzel-FE-Test kaufen:

6,00 EUR sera 04610 Eisen Test (Fe), Wassertest für ca. 75 Messungen, misst zuverlässig und genau den Eisengehalt, für Süß- & Meerwasser, im Aquarium oder Teich, 4610
JBL Fe Eisen Test Schnelltest zur Bestimmung des Eisengehalts in Süß-/Meerwasser Aquarien & Teichen
2,11 EUR JBL Schnelltest zur Bestimmung des Eisengehalts , Eisen Test Fe, 25390

Reduziere die Eisendüngung und beobachte dann, wie die Pflanzen darauf reagieren. Sobald die ersten Anzeichen an den Pflanzen erkennbar sind, ist das ein Zeichen dafür, dass du die richtige Nährstoffbalance erreicht hast.

Generell kann man auch sagen, dass alles, was für die Pflanzen im Aquarium gut ist, für die Algen eher schlecht ist, da ihnen dann die Konkurrenz zu stark wird. Eine CO2-Anlage kann teilweise eben dann doch das Pflanzenwachstum ordentlich beschleunigen!

Wie Du fast zum Nulltarif eine CO2-Anlage baust, liest Du hier: Zu den Bio-CO2-Anlagen!

Optimale Wasserwerte im Kampf gegen die Froschlaichalge

Der optimale Eisenwert im Wasser befindet sich im Bereich 0,05-0,1mg/l. Manchmal ist der Grund für das extreme Austreiben der niederen Pflanze ein zu niedriger CO2-Gehalt. Erhöhe ihn deshalb auf 30mg/l, denn das hindert Rotalgen ebenfalls weiter zu wachsen und ist eine weitere sehr gute Methode beim Froschlaichalgen bekämpfen.

Die Froschlaichalgen lassen sich aufgrund ihrer lockeren Verankerung mechanisch sehr leicht entfernen, da sie wesentlich lockerer am Untergrund verankert sind als andere Algenarten. Aus diesem Grund kannst du die Algen per Hand durch Abrupfen beseitigen.

Vorzugsweise achtest du beim Froschlaichalgen entfernen darauf, dass sich möglichst wenige Teile von der niederen Pflanze ablösen, denn diese können sich dann ungehindert im Wasser verbreiten und vermehren. Ich packe die Froschlaichalge mit einer etwas kleineren Pinzette am „Stamm“ und kann sie so gut aus dem Aquarium entfernen.

Beim Wasserwechsel nehme ich auch immer so viele der glibberigen Algen weg, in dem ich den Schlauch über sie halte und mit dem Finger sie von ihrer Wuchsstelle möglichst komplett abstreife.

Eine weitere Möglichkeit die Pflanze zu bekämpfen ist, sie lokal durch die Einnebelmethode mit Easy Carbo zu behandeln.

Mittel gegen Froschlaichalgen: Easy Carbo

Easy Life Carbo 1000 ml EasyCarbo flüssiger Dünger für Aquariumpflanzen 1 Liter
Easy Life Sparpack 2 x Carbo 1000 ml Pflanzendünger
Easy Life 38 Verschiedene Sorten und Größen 250 ml - 5 Liter Profito, Carbo, Kalium, AlgExit, BlueExit, Voogle UVM. (Easy Carbo 500 ml)
Froschlaichalgen mit Easy Carbo entfernen
Du kannst auch Froschlaichalgen mit Easy Carbo entfernen – auch hier sollte es eher als unterstützendes Mittel gesehen werden, was auch dazu diesen soll, den Pflanzen einen Wachstumsschub zu geben, sodass sie besser gegen sämtliche Algen konkurrieren können.

Bei Easy Carbo handelt es sich um einen speziellen Kohlenstoffdioxiddünger für Aquarien, der den Pflanzenwuchs anregen und dabei gleichzeitig den Algenwuchs behindern kann. Schon wenige Wochen nach der Anwendung bemerkst du einen heftigen Wachstumsschub deiner Wasserpflanzen.

Das Mittel erhöht gleichzeitig die Resistenz der Wasserpflanzen gegen Algen und kann die Froschlaichalgen bekämpfen. Aufgrund des in Easy Carbo enthaltenen Kohlenstoffs wachsen die Pflanzen deutlich besser und kräftiger.

Die Froschlaichalge lässt sich, wie ihre verwandten Arten im Aquarium lokal durch die sogenannte Einnebelmethode mit diesem Mittel behandeln.

Die punktuelle Einnebelmethode

Bei der punktuellen Easy-Carbo-Kur füllt man den flüssigen Kohlenstoffdünger in eine Spritze, um danach die Froschlaichalgen damit partiell zu einzunebeln. Unbedingt solltest Du währenddessen den Filter ausstellen, damit das Easy Carbo nicht direkt im Aquarium verwirbelt wird.

Dabei muss man auf eine sehr kleine Entfernung zwischen der Spritze und der Alge achten. Nach der Behandlung verfärben sich die Algen, was auf ein Absterben der Pflanzen hindeutet.

Die ganzheitliche Easy Carbo-Kur

Sollte dein Aquarium sehr stark von Algen befallen sein, ist es sinnvoll eine ganzheitliche Easy-Carbo Kur durchzuführen. Dazu orientierst du dich am besten zu Beginn zunächst an der angegebenen Maximaldosis von 2 ml auf 50 Liter pro Tag.
Sollte danach keine Veränderung eintreten und die Algen keine Anzeichen des Absterben zeigen, ist es ratsam die Dosis auf bis zu 4 ml zu erhöhen.

Achte nach der Erhöhung der Menge auf Anzeichen, die auf einen Sauerstoffmangel hindeuten können. Ist dies der Fall muss umgehend ein Wasserwechsel im Aquarium vorgenommen werden. Nach der Behandlung können die abgestorbenen Algen entfernt werden.

Dr. Alge

Ganz egal auf welche Art du die Easy Carbo-Kur durchführen möchtest, solltest du dein Aquarium und seine Bewohner im Auge behalten, um bei unvorhersehbaren Situationen schnell eingreifen zu können. Der Vorgang verbraucht sehr viel Sauerstoff im Wasser, deshalb kann es sinnvoll sein, einen zusätzlicher Oxidator zu verwenden, um die Sauerstoffzufuhr sicher kontrollieren zu können.

Wichtig ist es auch, auf die ausgeglichene Nährstoffverteilung zu achten, da du sonst zwar die Symptome der Algen entfernst, die Ursache aber bestehen bleibt, sodass die Symptome als eben bspw. Froschlaichalgen wieder entstehen.

Froschlaichalgen: so erkennst Du sie und wirst sie zuverlässig los! 🐸 2
Froschlaichalgen: so erkennst Du sie und wirst sie zuverlässig los! 🐸 15

Was sind deine Erfahrungen mit der Froschlaichalge?

Konntest Du die Froschlaichalge bekämpfen? Dann verrate mir und vor allem anderen Algengeplagten deine Tipps in die Kommentare! Sollte die ein oder andere Frage weiterhin bestehen, findet auch diese Platz in den Kommentaren :)

Dr. Alge und ich werden sich darum kümmern!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 2 Ø: 3.5]

Aktualisiert am 27.10.2021 um 16:09 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Standardbild
Timo
Mit diesem und meinen unzähligen weiteren Ratgeberartikeln zu CO2-Anlagen und weiterem Zubehör fürs Aquarium helfe ich seit Jahren sowohl erfahrenen Aquarienbesitzern als auch -neulingen, das Optimum aus ihrem Aquarium herauszuholen. Seit 2006 besitze ich Aquarien und helfe schon fast genau so lange in Foren und meinen Websites.
Artikel: 112

4 Kommentare

  1. Es dauert sehr lange bis der Autor „auf den Punkt“ kommt. Ständige Wiederholungen woran es denn nun liegen könnte , machen den Beitrag langweilig und uninteressant. Kurze klare Antwort und Problemlösung . Punkt.

    • Hey Thomas,
      danke für das Feedback! Ich probiere nächstes mal darauf zu achten, pointierter zu schreiben.
      Gruß Timo

  2. Hey Timo,
    hab vielen Dank für Deine Hinweise und Tipps. Allerdings habe ich das umgekehrte Problem: Ich würde gerne gezielt Foschlaichalgen züchten. Naja, einerseits gehe ich davon aus, dass ich Deine Tipps einfach umkehren kann aber vermutlich wäre wohl ein Stück einer Froschlaichalge sehr hilfreich. Könntest Du mir einen Rat geben, wo ich so etwas herbekommen könnte?
    Danke schon mal im Voraus
    Grüße Peer

    • Hey Peer,
      ich kann dir gerne mal welche zur Verfügung stellen – solltest du aus Hamburg kommen, kannst du gerne welche abholen :)
      Gruß Timo

Schreibe einen Kommentar