Aquael Leddy Smart: die günstige Aquarium-LED-Leuchte im Test

Aktualisiert am 17.12.2017 um 11:03 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Die Aquael Leddy Smart LED-Leuchte, die speziell für Nanoaquarien geeignet ist, versorgt nun schon einige Jahre mein und viele weitere Garnelenaquarium mit ausreichend Licht. Ich hatte meine Aquael Leddy im Test und das mehrere Jahre! Auch vergleiche auch die Aquael Leddy Smart mit der gerade herausgebrachten Aquael Leddy Smart 2.

In diesem Beitrag ließt Du neben dem Test zur Aquael Leddy und dem Vergleich der Modelle auch alle wichtigen Infos zur Aquael Leddy Smart.

Aquael 5905546192125 Leddy Smart 2 Sunny Deckenleuchte Für Aquaristik weiß, 6 W, 6500 K
Aquael Deckenleuchte LEDDY SMART 2 weiß Sunny für Aquaristik 6 W 6500 ° K
Aquael 5905546192101  Leddy Smart Plant, 8500 K, weiß
Aquael LEDDY SMART 2 Plant Deckenleuchte für Aquaristik WEIß 6 W 8000 ° K

Aktualisiert am 17.12.2017 um 11:24 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Die Spezifikationen zur Aquael Leddy Smart

Die Spezifikationen der Aquael Leddy 2 auf einen Blick

Die Aquael Leddy ist eine der beliebtesten Nano-LED-Leuchten, die es derzeit gibt. Mit einem recht klaren, schnörkellosen Design und zeitgemäßer LED-Technik kommt sie daher.

Diese kleine und vor allem unschlagbar günstige Leddy Smart von Aquael ist in schwarz und weiß erhältlich. Ich mag die weiße Variante lieber, da sie zu meiner Einrichtung und der weißen Aquariumrückwand passt.

Durch ihr flaches Design – ihr Lampenschirm misst gerade mal etwa einen Zentimeter – lässt sie jeden Nano-Cube oder Aquarium sofort richtig schick und modern aussehen.

Die Aquael Leddy und ihr Einsatzgebiet: für wen ist sie geeignet?

Aquael Leddy 2 in ihrer Verpackung. Im Hintergrund ihre Vorgängerleuchte.

Die kleine LED-Leuchte aus dem Hause Aquael ist für kleinere Aquarien von 10 – 50 Liter geeignet. Vom Hersteller selbst wird sie für Aquarienhöhen bis 35 cm empfohlen. Wichtig ist bei der Leddy, dass Du einen freien Aquariumrand benötigst, um sie sicher zu befestigen.

Die Leddy ist für anspruchslosere Pflanzen als Hauptbeleuchtung in oben genannten Aquariengrößen ausreichend. Solltest Du vorhaben, einen Aquariumrasen pflanzen zu wollen, kann ich Dir entweder zu einer stärkeren Leuchte raten oder einfach zu einer zweiten Leddy!

Hier musst du darauf achten, dass Du zwei gleiche Modelle kaufst, denn mich würde es stören, wenn auch nur ein kleiner Unterschied bestünde ;)

Meiner Meinung nach sieht es nämlich irgendwie komisch aus, wenn man bspw. einmal eine Sunny- und eine Plants-Leddy verwendet. Man sieht den Unterschied deutlich!

Die Aquael Leddy Modelle im Vergleich. Gut zu sehen: die deutlich breiter angelegte LED-Matrix.

Die Lichtleistung der Aquael Leddy Smart

Aquael Leddy Modellvergleich: machen sich die 110 Lumen mehr bei der Aquael Leddy 2 bemerkbar? Definitiv!

Sowohl die erste Version, als auch die neue Aquael Leddy Smart 2 weist eine Leistung von 6 Watt auf. 6 Watt in LEDs, die meiner Meinung nach schon bei der ersten Version eine super Beleuchtung schaffen.

Die Lichtleistung der LED-Streifen im ersten Modell von 490 Lumen wirkt auf mich schon nicht nicht schwach. Zumindest reicht diese Lichtstärke aus, um Bucephalandras, Farne, Moose und anspruchslosere Pflanzen zum Wachsen zu bewegen.

Dass Aquael nun die neue Leddy mit 600 Lumen bei gleicher Verbrauchsleistung ausgestattet hat, freut natürlich jeden Pflanzenliebhaber!

Ich habe mal die die beiden Modell auf mein Garnelenaquarium gesetzt und daraus diese kleine Vergleichsanimation gemacht. Die Kameraeinstellungen waren bei beiden Fotos gleich, sodass der Lichtstärkenunterschied zwischen den Leddys deutlich erkennbar ist!

Wer es immer noch etwas stärker mag, nimmt einfach zwei der Leddys und hat so die Möglichkeit auch zickigere Aquariumpflanzen, wie Heminathus callitrichoides „cuba“ mit einer zusätzlichen CO2-Düngung zu pflegen. Das wird so von vielen Aquascapern so erfolgreich praktiziert.

Auch Aquarienbesitzer mit breiteren Aquarien können von zwei Leddy-Modellen durch die bessere Ausleuchtung profitieren!

Aquael Leddy smart Sunny oder Plant?

Die Aquael Leddy gibt es wie erwähnt in der Version Sunny oder Plant. Die Leddy 2 kommt mit 30 Einzeldioden, die bei der Sunny-Variante allesamt weiß Leuchten und eine Farbtemperatur von 6500 Kelvin erzeugen.

Bei der Plant-Leddy entsteht die Lichttemperatur von 8000 Kelvin durch teilweise weiße, aber auch blaue und rote Einzeldioden. Dieses Spektrum soll laut Hersteller besser für den Pflanzenwuchs geeignet sein.

Für mich ist es einfach Geschmackssache, welche Lichtfarbe ich gerne über dem Aquarium habe. In diesem Video (nicht von mir) wurde die Leddy mit der Lichtfarbe Plants verwendet: https://www.youtube.com/watch?v=dFUnQgQqoYc

Das ist der Unterschied zwischen der Aquael Leddy und der Aquael Leddy 2: ein Vergleich

ModellAquael
Leddy Smart
Aquael
Leddy Smart 2
Dennerle
NANO Style LED
FotoAquael 5905546192125 Leddy Smart 2 Sunny Deckenleuchte Für Aquaristik weiß, 6 W, 6500 KAquael LEDDY SMART 2 Plant Deckenleuchte für Aquaristik WEIß 6 W 8000 ° KDennerle 1132 NANO Style LED M - 6 W
Leistung6 Watt6 Watt3 (S) oder 6 Watt (M)
Lichtleistung490 Lumen600 Lumen100 Lumen (S)/500 Lumen (M)
LED-Modul1 LED-Streifen30 Einzel-LED1 LED-Modul
Lichtfarbe6500 (Sunny) oder 8000 Kelvin (Plant)6500 (Sunny) oder 8000 Kelvin (Plant)6500 Kelvin
Maßeca. 20 x 8,5 x 10 cmca. 20 x 8,5 x 10 cm6 x 16 x 24,5 cm (M)
5 x 11,5 x 16,5 cm (S)
Farbenschwarz oder weißschwarz oder weißschwarz
Lebensdauer50.000 Stunden (ca. 10 Jahre Betriebszeit)50.000 Stunden (ca. 10 Jahre Betriebszeit)50.000 Stunden (ca. 10 Jahre Betriebszeit)
Scheibendickebis 6 Millimeterbis 6 Millimeterbis 3-10 mm (S)/4-6 mm (M)
Bewertung
Preis23,71 EUR28,85 EUR68,82 EUR
Preis prüfenPreis prüfenPreis prüfen

Im direkten Vergleich entdeckst Du erst den Unterschied zwischen der Ursprungsvariante und der neuen Aquael Leddy 2. Sie unterscheiden sich vom Gehäuse gar nichtVon den Leistungswerten der Leuchtstärke hat sich dann doch etwas getan. Beim neuen Leddy-Modell bekommst du bei gleichem Verbrauch etwas mehr Leuchtleistung (600 statt 490 Lumen)!

Was hat sich nun bei der Aquael Leddy 2 zur Vorgängerversion geändert?

Im Gegensatz zur Version 1 hat die Leddy 2 nun ein LED-Modul, was aus 30 Einzeldioden besteht und etwas breiter im Lampenkörper verbaut ist. Dadurch kann eine mininal bessere Ausleuchtung des Aquariums bewerkstelligt werden.

Ich muss sagen, dass der Schritt bzw. Unterschied zwischen den beiden Modellen jetzt nicht riesig ist, aber seht selbst bei den direkten Vergleichsfotos:

Und wenn ich wählen sollte, würde ich jetzt die wenigen Euro mehr in die Hand nehmen und das neue Modell kaufen, um bei gleichem Verbrauch ein Plus an Licht im Aquarium zu haben!

So wird die Aquael Leddy Smart am Aquarium befestigt

Der Fuß, sowie die Optik der Leddys ist gleich geblieben und für Aquarienscheiben bis 6mm Stärke geeignet.!

Der einfach aber sehr praktische Halter macht es Dir möglich, Aquarien bis zu einer Scheibendicke von bis zu 6 Millimetern mit der Aquael Leddy zu beleuchten. Hier ist kein Schrauben oder Aufsetzen notwendig – die Leddy klemmst Du einfach mit dem (ich nenne ihn jetzt einfach mal so) Halteclip auf die Aquariumscheibe.

Vorraussetzung für die Nutzung der Aquael Leddy ist entweder ein offenes Aquarium oder eine Aquariumabdeckung, die es ermöglicht, die Klemmhalterung anzubringen.

Die Aquael Leddy Smart ragt, wenn sie auf dem Aquarium befestigt ist, ca. 7 cm über das Becken. So schafft auch der schmalere LED-Streifen des ersten Leddy-Modells eine gute Ausleuchtung des Aquariums.

Die LED lassen das Wasser noch klarer wirken

Die 30 LED der Aquael Leddy 2 sind im Detailfoto gut zu erkennen.

Wer schon einmal LED an einem Aquarium gesehen hat, wird mir zustimmen, dass sie durch die Kringeleffekte am Bodengrund und auf der Wasseroberfläche, das Aquarium noch lebendiger und natürlicher wirken lassen.

LED wirken wie Sonnenstrahlen im Aquarium. Durch ihr hartes Licht gibt es richtig schicke Reflektionen auf der Wasseroberfläche und am Boden.

Auch wirkt das Aquarium meiner Meinung nach, deutlich klarer – wenn dann keine Algen auf den Scheiben zu sehen sind … *räusper* ;)

Aquael Leddy im Test

Ich habe nun schon seit über zwei Jahren die erste Version der Aquael Leddy im Test. Ich muss sagen, dass diese kleine LED-Leuchte genau das tut, was sie soll: zuverlässig schönes Licht ausstrahlen.

Ich habe damals das Modell Aquael Leddy „Sunny“ ausgwählt und habe somit eine Lichtfarbe von 6500 Kelvin. Mir persönlich gefällt diese Lichtfarbe am besten. Sie kommt dem natürlichen Tageslicht deutlich näher, als ihr Schwestermodell „Plants“ mit 8000 Kelvin. Zur Erinnerung: normales Tageslicht hat um die 5500 Kelvin. Je höher die Kelvinzahl ist, desto bläulicher bzw. kälter wirkt das Licht.

Wie schlug sich die Aquael Leddy in Sachen Lichtleistung  im Test?

Weder an der Lichtleistung, noch an der Haltbarkeit der Lampenhalterung der Aquael Leddy kann ich im Test Negativpunkte finden. Sie leuchtet seit über zwei Jahren ohne zu flackern oder merklich schwächer geworden zu sein. Die vom Hersteller angedachten 50.000 Stunden Leuchtzeit, die ca. 10 Jahre Betriebszeit entspricht, kann ich natürlich zu diesem Zeitpunkt nicht nachgeprüft haben ;)

Aquael 5905546192125 Leddy Smart 2 Sunny Deckenleuchte Für Aquaristik weiß, 6 W, 6500 K

Aktualisiert am 17.12.2017 um 11:03 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

War die Lampenhalterung der Aquael Leddy stabil genug?

Anfangs hatte ich etwas Bedenken bezüglich der dauerhaften Haltbarkeit der Lampenhalterung, die, wie der Rest der Leddy aus Plastik ist. In über zwei Jahren hat sich im Test aber gezeigt, dass der Lampenfuß noch genauso fest und sicher sitzt, wie am ersten Tag! Und ich habe immer mal wieder die Aquael Leddy beim Wasserwechsel vom Rand des Aquariums genommen, um um den Lampenclip herum die Kalkablagerungen wegzuschrubben.

Minimale Kritikpunkte gab es aber doch

So stabil der Lampenfuß auf dem Aquariumrand saß, so sehr musste ich auch aufpassen, dass ich keine Schrammen in die weiße Rückwandfolie des Aquariums ritzte. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, den ich nach zwei Jahren Test an der Aquael Leddy finden konnte. Für die Glasscheiben besteht keinerlei Gefahr in Form von Kratzern, da dafür das Kunststoffmaterial einfach zu weich ist.

Dieser Kritikpunkt ist aber wirklich etwas aus der Not heraus entstanden, weil ich die Aquael Leddy einem glaubwürdigen Test unterziehen wollte. Und zu einem Test gehört eben auch Kritik. Zugegenermaßen hätte ich den Halterungsclip aber auch einfach etwas vorsichtiger auf den Rand schieben können und so wäre die Ritzer in der Folie vermeidbar gewesen …

Neben dem Ausrutschter mit der Rückwandfolie fehlte mir etwas die Flexibilität und Höhenverstellbarkeit. Du kannst die Aquael Leddy nämlich nicht in der Höhe verstellen oder zur Seite drehen, was z. B. beim Wasserwechsel und Arbeiten im Aquarium ganz praktisch gewesen wäre.

Aber dieser kleine Kritikpunkt ist wohl den minimalistischen Design geschuldet. Ich habe mich dran gewöhnt und schiebe die Leddy einfach auf der hinteren Aquarienscheibe zur Seite. Das ist dank des praktischen Lampenhalters super unkompliziert!

Fazit aus dem Test zur Aquael Leddy

Die Aquael Leddy ist für ihren super günstigen Preis von unter 30 Euro eine fast unschlagbare LED-Leuchte für Dein Nano-Aquarium. Sie ist eine gute und preiswerte Wahl im Vergleich zu den recht teuren LED-Nano-Leuchten von Dennerle, die erst ab 39 € für das kleinere 3-Watt-Modell (für das vergleichbare 6-Watt-Modell sind es um die 55 €) losgehen.

Solide Verarbeitung kombiniert mit Stromsparender LED-Technik!

Für dich habe ich alle Vor- und Nachteile einmal zusammengefasst:

Vorteile

  • sehr preiswert
  • lange Brenndauer
  • stromsparende LED
  • schöne LED-Effekte
  • minimalistisches, modernes Design
  • stabil gebaut

Nachteile

  • nicht höhenverstellbar
  • nicht schwenkbar
  • (kann zu Kratzern auf Rückwandfolien führen …)

Ich kann beide Modelle nur jedem empfehlen, der stromsparend und trotzdem hell sein Garnelenaquarium beleuchten möchte. Wer Pflanzen pflegen möchte, die höhere Lichtansprüche stellen, dem empfehle ich gleich zwei dieser kleinen LED-Leuchten! Würde ich nicht schon eine Leddy der ersten Generation haben, würde ich die neue Leuchte wählen, da hier einfach ein bisschen mehr Leistung bei gleichem Verbrauch im Aquarium ankommt!

Die verschiedenen Aquael Leddy-Modelle im Überblick:

Aktualisiert am 17.12.2017 um 11:24 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Anzeige