Hintergrundfoto

ARKA mySCAPE-CO2 System: die praktische CO2-Anlage

ARKA mySCAPE-CO2 System: die praktische CO2-Anlage 1

ARKA mySCAPE-CO2 System

Mit dem ARKA myScape-CO2 System gelingt die CO2-Versorgung von Süßwasseraquarien auf effektive und kostengünstige Weise – und zwar auf Basis von Zitronensäure, Natron und Wasser. Die CO2-Anlage besteht aus einem Druckbehälter, den Du selbst befüllen und in dem Du eine große Menge CO2 hergestellt werden kann. So kannst Du dein Aquarium für mehrere Wochen bis sogar Monate bequem mit CO2 versorgen.

9,78 EUR ARKA mySCAPE-CO2 System - 2,4 L - Selbst befüllbares, benutzerfreundliches CO2-System aus hochwertigem Edelstahl inkl. Zubehör, ideal für Aquascaping in Süßwasseraquarien.
9,95 EUR ARKA mySCAPE-CO2 System - 3,7 L - Selbst befüllbares, benutzerfreundliches CO2-System aus hochwertigem Edelstahl inkl. Zubehör, ideal für Aquascaping in Süßwasseraquarien.

Das Arka-System besteht aus druckbeständigen Edelstahlzylindern, in denen Wasser und ein Gemisch aus Zitronensäure und Natron/Natriumhydrogencarbonat zusammen gebracht werden. Das spezielle Säure-Basen-Gemisch reagiert im Zylinderinneren zu CO2.

Es handelt sich um ein Do-it-yourself-System, das selbst befüllt werden kann und jederzeit nachfüllbar ist. Die Abfüllung und Durchführung der Reaktion ist daher schnell und einfach zu Hause möglich und auch für absolute Anfänger kein Problem.

Das ARKA myScape-CO2 System ist in zwei Größen (2,4 und 3,7 Liter) erhältlich. Beim Kauf ist es daher sinnvoll, sich an der Aquariengröße zu orientieren. Während die Version mit 2,4 Litern für kleinere Aquarien geeignet ist, kommt das 3,7 Liter Modell für größere Becken in Frage. Der Betriebsdruck liegt bei bis zu 50 bar.

Der Stromverbrauch beider Varianten beträgt 0,8 Watt. Der Strom wird durch die integrierte CO2-Nachtabschaltung verbraucht, die verhindert, dass nachts weiterhin unnötig CO2 in das Aquarium gelangt. Das spart CO2 und schützt die Aquarienbewohner vor Sauerstoffknappheit.

Alles wichtige zur Arka myScape Co2-Anlage findest du auch in folgendem Video:

Vor- und Nachteile im Vergleich zu normalen CO2-Anlagen

Was ist das Besondere des ARKA mySCAPE-CO2 Systems? Zum einen bestehen die Hauptkomponenten der CO2-Anlage aus hochwertigem Edelstahl und gewährleisten damit ihre Korrosionsbeständigkeit, Langlebigkeit und besondere Druckfestigkeit. Zum anderen verfügt die Anlage über präzise Einstellmöglichkeiten und lässt sich auch von Anfängern einfach bedienen. Es gibt ein Sicherheitsventil, über das Überdruck abgelassen werden kann, außerdem ist dank dem Magnetventil die Nachtabschaltung möglich.

Das ARKA CO2 System tut sich durch seine Effizienz und Zuverlässigkeit hervor. Herkömmliche CO2-Anlagen bringen einige Nachteile mit sich, die das ARKA mySCAPE-CO2 System auf hervorragende Art und Weise ausgleicht. Zum einen lassen sich Bio-CO2-Anlagen nachts nicht ausschalten, da die CO2-Zufuhr kontinuierlich weiterläuft. Da die Pflanzen im Aquarium in den Nachtstunden aber keine Photosynthese betreiben und das CO2 daher nicht aufnehmen können, kann es zu einem Absinken des pH-Werts kommen. Das ARKA-System dagegen verfügt über einen Druckbehälter mit Magnetventil, mit dem die CO2-Zufuhr per Zeitschaltuhr heruntergefahren werden kann.

Als chemische CO2-Druckgasanlage bietet die Arka CO2-Anlage weitere Vorteile. So können die Reagenzien (Wasser, Zitronensäure, Natron/Natriumhydrogencarbonat) einfach zu Hause nachgefüllt werden, wodurch die Anlage innerhalb kürzester Zeit und ganz ohne aufwändigen Versand einsatzbereit ist.

  1. Hochwertige Edelstahlkomponenten sorgen für Korrosionsbeständigkeit, Langlebigkeit und Druckfestigkeit.
  2. Präzise Einstellmöglichkeiten und einfache Bedienung, auch für Anfänger geeignet.
  3. Sicherheitsventil zur Entlastung von Überdruck.
  4. Magnetventil ermöglicht die Nachtabschaltung, um ein Absinken des pH-Werts zu verhindern.
  5. Chemische CO2-Druckgasanlage erlaubt einfaches Nachfüllen der Reagenzien zu Hause.

Lieferumfang

Arka myAqua-CO2-System
Arka myAqua- CO2-Anlage: das ist im Lieferumfang enthalten!

Die Lieferung der ARKA mySCAPE-CO2 Anlage erfolgt in einer hochwertigen, sicheren Verpackung. In der Lieferung enthalten sind alle Komponenten, die es für den Einsatz der Anlage braucht. Neben der wertig aussehenden Edelstahlflasche gehören dazu ein Standfuß (bei der 2,4 Liter Version), ein CO2-fester Schlauch, ein Trichter für das Einfüllen der Reagenzien, ein Trafo, ein Manometer (Druckregler und -anzeige), ein Rückschlagventil, ein Blasenzähler mit integriertem Magnetventil samt Adapter, ein Nadelventil zur CO2-Regulierung und ein Diffuser.

Außerdem enthalten sind diverse Ersatzteile wie Dichtungen, zusätzliche Lufttrocknungsperlen und ein Imbusschlüssel. Das 2,4 Liter System beinhaltet jeweils zwei Einheiten Zitronensäure und Natron à 200 Gramm. Bei dem 3,7 Liter System sind es jeweils drei Einheiten à 200 Gramm.

Aufbau

1. Zunächst entfernt man den Aufkleber an der Unterseite des Druckreglers und dreht den Filter mit den Lufttrocknungsperlen in den Regler hinein. Dann können Material A (Zitronensäure) und B (Natron) hinzugefügt werden.

Wichtig: Achte darauf, die richtige Menge an Material A und Material B hinzuzufügen. Dabei sind die Mengenverhältnisse in der Bedienungsanleitung genau zu beachten. Die richtige Menge hängt von der Größe des CO2-Systems ab. Handelt es sich um eine 2,4 Liter Anlage, sind jeweils 400 Gramm Zitronensäure und Natron sowie 600 Milliliter Wasser angeraten. Bei einer 3,7 Liter Anlage solltest Du jeweils 600 Gramm Zitronensäure und Natron sowie 900 Milliliter Wasser verwenden. Ein Aufkleber am Flaschenhals hilft bei der Einhaltung der richtigen Menge.

Ein Tipp: Idealerweise befüllst Du die Anlage abends. Auf diese Weise kannst Du die Nachtabschaltungsphase für den Druckaufbau nutzen.

2. Befinden sich Material A und B im Zylinder, kippst Du diesen um 45 Grad und füllst zügig die entsprechende Menge kalten Wassers hinein. Der Druckregler wird anschließend sofort festgeschraubt und der Zylinder in eine aufrechte Position gebracht. Achtung: Wenn Du das Wasser zu langsam hineingibst und die CO2-Flasche nicht sofort verschließt, kann dies die chemische Reaktion beeinträchtigen.

3. Der Blasenzähler wird durch Drücken auf das Ventil am Druckregler in den dort befindlichen Schnellverschluss gesteckt. (Entfernen lässt sich der Blasenzähler durch Drücken des mit * markierten Rings des Schnellverschlusses.) Anschließend gilt es, ein paar Milliliter Wasser in das Glasröhrchen des Blasenzählers zu füllen. Das Röhrchen sollte zu etwa zwei Drittel gefüllt sein, damit der Blasenzähler später verwendet werden kann. Am besten verwendest Du dafür Osmosewasser.

Du erkennst, dass das System betriebsbereit ist, wenn die Druckanzeige mindestens 10 bar (10,2 kg/cm2) Druck anzeigt. Bis zum Abschluss der chemischen Reaktion steigt der Druck auf etwa 39,23 bar (40 kg/cm2).

4. Nun werden der Schlauch und der Diffusor angeschlossen. Der CO2-Diffusor sollte im unteren Bereich des Aquariums platziert werden. Der Grund: So legen die heraustretenden CO2-Perlen den maximalen Weg an die Wasseroberfläche zurück und es kann sich möglichst viel CO2 im Wasser lösen. Damit durch den Diffusor kein Wasser aus dem Aquarium in den CO2-Schlauch rücklaufen kann, wird zwischen Schlauch und Blasenzähler ein Rückschlagventil montiert.

Das Magnetventil wird an den Strom angeschlossen und öffnet sich dadurch. Erkennen lässt sich dies an der Kontrollleuchte. Bei Bedarf kannst Du das Magnetventil mit einer handelsüblichen Zeitschaltuhr ausstatten und auf diese Weise steuern.

5. Mithilfe des Nadelventils wird die benötigte Gasmenge eingestellt. Achtung: Enthält das Aquariumwasser zu viel CO2, führt dies zu einem Sauerstoffmangel und der
Senkung des pH-Werts. In der Folge sterben die Aquarienbewohner.

Haltbarkeit/Nutzungsdauer einer Füllung

ARKA mySCAPE-CO2 System 2,4 Liter

9,78 EUR
ARKA mySCAPE-CO2 System 2,4 Liter
84 Bewertungen
ARKA mySCAPE-CO2 System 2,4 Liter*
  • ARKA mySCAPE-CO2 SYSTEM: Ein selbst befüllbares 2,4 L…
  • SELBST BEFÜLLBAR: Der CO2 Reaktor wird mit einer Mischung…
  • QUALITÄT & OPTIK: Die sehr hochwertig verarbeitete Aquarium…
  • LIEFERUMFANG: 1x CO2-Zylinder 2,4 L – Edelstahl – 1x…
  • MAßE & TECHNISCHE DATEN: Flasche: ca.100×495 mm – Breite…

Die Haltbarkeit beziehungsweise Nutzungsdauer des 2,4 Liter Systems einer Füllung (400 Gramm Zitronensäure plus 400 g Natron plus 600 ml Wasser) hängt von der Länge des Aquariums ab.

Bei einer Nutzungsdauer von acht Stunden am Tag kann bei kleinen Aquarien, die kürzer als 30 Zentimeter sind, von einer Haltbarkeit von rund 140 bis 160 Tagen ausgegangen werden. Dabei gibt der Diffusor alle vier Sekunden ein CO2-Bläschen ins Wasser ab. Bei einer Aquarienlänge von 40 bis 60 Zentimetern sind es 120 Tage und eine Blase alle zwei Sekunden, bei einer Länge zwischen 70 und 90 Zentimetern 60 Tage und eine Blase pro Sekunde. Handelt es sich um ein Aquarium, das länger als 100 Zentimeter ist, reicht eine Füllung für rund 40 Tage und es werden zwei Blasen pro Sekunde freigegeben.

Diese Angaben dienen allerdings nur als Referenz, da sie unter optimalen Bedingungen erhoben wurden. Die tatsächliche Nutzungszeit hängt neben der Menge der hinzugefügten Reagenzien auch von den Gegebenheiten im Aquarium ab.

ARKA mySCAPE-CO2 System 3,7 Liter

9,95 EUR
ARKA mySCAPE-CO2 System 3,7 Liter*
  • ARKA mySCAPE-CO2 SYSTEM: Ein selbst befüllbares 3,7 L…
  • SELBST BEFÜLLBAR: Der CO2 Reaktor wird mit einer Mischung…
  • QUALITÄT & OPTIK: Die sehr hochwertig verarbeitete Aquarium…
  • LIEFERUMFANG: 1x CO2-Zylinder 3,7 L – Edelstahl – 1x…
  • MAßE & TECHNISCHE DATEN: Flasche: ca.130×465 mm -…

Für eine Füllung der 3,7 Liter CO2-Anlage von ARKA gelten andere Haltbarkeitszeiten. Jeweils 600 Gramm Zitronensäure und Natron sowie 900 Milliliter Wasser reichen bei Aquarien, die kürzer als 30 Zentimeter sind, für 210 bis 240 Tage. Dabei steigt in vier Sekunden eine Blase auf. Bei Aquarien mit einer Länge von 40 bis 60 Zentimetern sind es 180 Tage und eine Blase alle zwei Sekunden, bei solchen mit einer Länge von 70 bis 90 Zentimetern 90 Tage und eine Blase pro Sekunde. Größere Aquarien (ab 100 Zentimeter Länge) kommen mit einer Füllung für 60 Tage aus und erreichen zwei Blasen pro Sekunde.

Günstige Alternative: Bio-CO2-Anlage

Grundsätzlich lässt sich CO2-Anlage für das eigene Aquarium auch mit einer Bio-CO2-Anlage erzeugen. Nachteile des Bio-CO2 sind, dass die Versorgung während der Gärung ungleichmäßig verläuft – am Anfang ist es mehr, am Ende weniger – und dass Du die Zufuhr kaum regeln kannst.

6,00 EUR JBL PROFLORA CO2 ADVANCED BIO SET, Bio CO2-Düngeanlagen-Set für 40-110 l, Mit umfangreichem Zubehör
0,91 EUR JBL PROFLORA CO2 STARTER BIO SET, Bio CO2-Düngeanlagen-Set für 10-40 l, Mit umfangreichem Zubehör
Dennerle 3008 Bio 60 Komplett-Set | Bio-C02 Düngeanlage für Aquarien bis 60 Liter | mit Blasenzähler und Flipper

Eine Bio CO2-Anlage ist eine günstige Alternative, die vor allem für kleinere Aquarien völlig ausreicht. Dabei nutzt man Hefebakterien und eine zuckerhaltige Lösung, um CO2 zu erzeugen. Alles, was du dafür brauchst, ist herkömmliche Haushaltshefe, etwas warmes Zuckerwasser und ein Reaktionsbehälter (zum Beispiel ein Glas). Vermischst du beide Komponenten, ist ein Prickeln beziehungsweise Zischen zu hören – eine Reaktion, bei der in geringer Menge CO2 freigesetzt wird. Einige Rezepte sehen vor, dass das Bio-CO2-Gemisch zuvor aufgekocht wird. Es kann mehrere Stunden oder sogar Tage dauern, bis die CO2-Produktion einsetzt.

Aufgrund der Hefebakterien sind Bio-CO2-Anlagen stark temperaturabhängig und damit nur bedingt kontrollierbar. Außerdem kommt keine konstante CO2-Produktion zustande und man kann die Versorgung nachts nicht abschalten. Zudem muss die Anlage häufig gewartet werden. So musst du etwa alle zwei Wochen eine neue Mischung ansetzen, da die Reaktion je nach Mischung und Umwelteinflüssen nur kurze Zeit anhält. Vor Ansetzen der neuen Mischung gilt es zudem, den Druckbehälter gründlich zu reinigen.

Eine Druckgas-CO2-Anlage, wie die von OCOPRO ist in der Anschaffung zwar teurer, besitzt dafür aber zahlreiche Vorteile.

Fazit: Die Vorteile einer Bio-CO2-Anlage sind ihre Kompaktheit und die günstigen Anschaffungskosten. Es gibt zwar auch einige Nachteile, für kleinere Becken, Anfänger und alle, die für die CO2-Versorgung ihres Aquariums wenig Geld ausgeben wollen, ist eine solche Anlage aber genau das Richtige. Bio-CO2-Anlagen eignen sich für Aquarien mit einem Volumen von maximal 60 Litern.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Ø: 5]

Aktualisiert am 30.05.2024 um 03:59 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Timo
Timo

Mit diesem und meinen unzähligen weiteren Ratgeberartikeln zu CO2-Anlagen und weiterem Zubehör fürs Aquarium helfe ich seit Jahren sowohl erfahrenen Aquarienbesitzern als auch -neulingen, das Optimum aus ihrem Aquarium herauszuholen. Seit 2006 besitze ich Aquarien und helfe schon fast genau so lange in Foren und meinen Websites.

Artikel: 121

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert