Luftpumpe fürs Aquarium – so stellst du die Sauerstoffversorgung in deinem Becken sicher

Luftpumpe fürs Aquarium
Luftpumpe fürs Aquarium – so stellst du die Sauerstoffversorgung in deinem Becken sicher 1

Die Nutzung von Luftpumpen im Aquarium wird häufig ausgiebig diskutiert. Geht es um die Technik in den Aquarien, bieten die Themen reichlich Diskussionsstoff. Welches ist der richtige Filter, wo findet man den besten Heizer oder welche Beleuchtung hat sich in der Praxis bewährt. Wir möchten dir in diesem Beitrag einige wichtige Informationen rund um das Thema Aquariumluftpumpe bzw. Membranpumpe, wie sie auch genannt wird, zusammenfassen.

Ist die Luftpumpe fürs Aquarium sinnvoll?

Wie alle Lebewesen benötigen Fische, Wirbellose und Pflanzen im Aquarium Sauerstoff. Die Aufnahme erfolgt über die Atemorgane oder über die Oberfläche von Blättern und anderen Pflanzenbestandteilen. Um den lebenswichtige Sauerstoff auf natürlichem Wege ins Wasser zu bringen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Der Sauerstoff gelangt über die Wasseroberfläche ins Becken. Eine entsprechende Oberflächenbewegung verstärkt die Anreicherung.
  • Pflanzen erzeugen im Zuge der Photosynthese Sauerstoff. Eine dichte Bepflanzung stellt die Sauerstoffversorgung zusätzlich sicher.

Gerade wie hoch der Sauerstoffbedarf ausfällt, ist von Art zu Art der Aquarienbewohner unterschiedlich. Möchtest du Tiere halten, die ein besonders sauerstoffreiches Wasser benötigen, ist es essenziell, auf eine dichte Bepflanzung, ausreichend zu achten. Alternativ dazu kannst du eine geeignete Luftpumpe verwenden.

Mir kommt nur eine leise Luftpumpe fürs Aquarium ins Haus!

So weit ich mich entsinnen kann, habe ich bisher immer auf Luftpumpen verzichet, weil sie mich vom Geräusch her gestört haben. Das geht nicht nur mir so – viele Aquarienbesitzer sind auf der Suche nach der leisen Luftpumpe für ihr Aquarium.

Mittlerweile gibt es Hersteller, wie bspw. Eheim oder Sera, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, besonders leise und oft auch stromsparende Luftpumpen fürs Aquarium zu entwickeln. Eine Vielzahl an Modellen kannst Du bspw. bei Amazon kaufen.

15,96 EUR Eheim 3702010 Luftpumpe air pump regelbar
sera 08814 air 275 R plus - Luftpumpe für Aquarien 275 l/h bei 4 Watt - extrem leise, energiesparend, langlebig, elektronisch regelbar, 2 Luftausgänge
JBL ProSilent a100 6054100 Luftpumpe für Süß- und Meerwasseraquarien von 40 - 150 L

Verwendung von Luftpumpen im Aquarium bei Medikamenteneinsatz

Kranke Fische benötigen für die Heilung Arzneimittel. Auch in diesem Fall kommt es auf eine gute Belüftung an. Die Medikamente beseitigen nicht nur die Erreger, sie schädigen oftmals auch den Bakterienhaushalt. Damit geht ein Zersetzungsprozess einher, er wirkt negativ auf den Sauerstoffhalt. Behalte außerdem die Wassertemperatur im Auge. Das gilt vor allem in heißen Sommern. Der Sauerstoffgehalt kann aufgrund der Wärme drastisch absinken. Mit einer Luftpumpe wirkst du dem entgegen.

Gleiches gilt für die Verwendung von Algenmitteln. Bei Zuchtanlagen oder sind viele Tiere im Becken vorhanden, ist eine Luftpumpe im Aquarium sinnvoll. 

Ein Filter gehört üblicherweise zur Standardausstattung eines jeden Aquariums. Er reinigt das Wasser und sorgt gleichzeitig für eine ausreichende Strömung. Bei allen Geräten, die rund um das Becken eingesetzt werden, kann es zu Störungen oder Ausfällen kommen. Hast du eine Membranpumpe als Ersatz zur Hand, überstehen deine Beckenbewohner die Zeit, bis du einen geeigneten Ersatz beschafft hast.

Im Notfall die Luftpumpe fürs Aquarium anschließen!

Kommt es zum gefühlten Super-GAU und das Becken wird undicht, benötigst du für deine Beckenbewohner schnell eine sichere Zwischenhaltung. Da verschafft eine Luftpumpe eine schnelle und praktische Belüftung des Notbeckens. Die Pflanzen können hier ja eh kein Sauerstoff ans Wasser abgeben und so ist die Membranpumpe die einzige O2-Quelle.

Gleiches gilt, wenn die Wasserwerte aus dem Ruder laufen sollten. Leiden Tiere an einer ansteckenden Krankheit, ist es sinnvoll, sie zu trennen. Mit einer Membranpumpe stellst du die Sauerstoffversorgung im Ausweichquartier sicher und sorgst dafür, dass deine Tiere die Zeit gut überstehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Luftpumpen sind ideal für Futtertiere wie Artemia!

Artemia stellen in der Aquaristik ein viel genutztes Lebendfutter dar. Diese Kleinstlebewesen lassen sich mit wenig Aufwand selbst züchten und so hast du für deine Fische zu jeder Zeit frisches und gesundes Lebendfutter zur Hand. Du kannst dir entweder eine Zuchtanlage für die kleinen Artemia-Krebschen selbst bauen oder auf ein Komplettset aus dem Fachhandel zurückgreifen.

Damit sich die Artemien gut entwickeln, ist eine optimale Versorgung mit Sauerstoff wichtig. Das erreichst du mit einer Membranpumpe.

Nachfolgend findest du mögliche Gründe eine Luftpumpe im Aquarium sinnvoll einzusetzen, noch einmal kurz zusammengefasst:

9 Situationen, in denen eine Luftpumpe fürs Aquarium sinnvoll ist!

  • Bei Zuchtbecken
  • Einsatz des Hamburger Mattenfilters
  • Neueinrichtigung des Beckens, temporäre Unterbringung der Beckenbewohner in einem geeigneten Behältnis
  • Notsituationen: zum Beispiel Filterausfall, undichtes Becken
  • Behandlung von Krankheiten im Becken
  • Hohe Wassertemperaturen während großer Hitze im Aquarium
  • Überbesatz
  • Bestimmte Zierfische benötigen sauerstoffreiches Wasser
  • Im Rahmen der Artemia-Zucht

Die Funktionsweise von Luftpumpen fürs Aquarium

Das gesamte Belüftungssystem setzt sich aus einer Membranpumpe, einem Luftschlauch sowie einem Ausströmer zusammen.

Und so funktioniert die Luftpumpe fürs Aquarium:

Um die Luft zu bewegen, befinden sich im Inneren der Membranpumpe Schwingarme. An ihnen sind die Membranen befestigt. Kleine Permanentmagnete erzeugen ein magnetisches Feld und treiben so die Schwingarme an. Bei jedem Hubvorgang befördern die Membranen Luft zum Ausgang des Membranblocks.

An ihm ist der Luftschlauch angeschlossen. Dabei muss die Luft den Filz im Membranblock passieren. Der Hub und somit die Menge der beförderten Luft hängen von der Höhe der Stromzufuhr ab. Hat der Sauerstoff den Filz passiert, kann er zur Oberfläche strömen. Während die Luft das Wasser durchquert, nimmt die Flüssigkeit den enthaltenen Sauerstoff auf. Um die Kontaktfläche mit dem Aquarienwasser so groß wie möglich zu gestalten, sollten die Luftblasen so klein wie möglich sein. Ein Ausströmer ist hier hilfreich.

Ist das Aquarium gut eingefahren, wird üblicherweise keine zusätzliche Luftpumpe benötigt. Durch die Wasserbewegung an der Wasseroberfläche und durch die Bepflanzung erhalten Fische und Co. ausreichend Sauerstoff.

Abhängig von ihrer Bauart besitzen die Geräte verschiedene Ausgänge. In einigen Fällen gehören zwei Ausgänge zur Ausstattung. Eine Versorgung von zwei Aquarien mit nur einer Pumpe ist auch ohne einen Verteiler möglich. Ist nur ein Ausgang vorhanden, benötigst du einen zusätzlichen Verteiler, um mehrere Becken mit Sauerstoff zu versorgen. Bei hochwertigeren Modellen ist es möglich, den Ausgangsdruck sowie den Durchfluss anzupassen.

leise Luftpumpe fürs Aquarium
313 Bewertungen
Regelbare Luftpumpe von Sera*
  • Luftpumpe für kleine und mittelgroße Aquarie
  • einfacher Membranwechsel durch modernes Modulsystem
  • geräuscharm
  • 275 l/h bei 4 Watt
  • inkl. Rückschlagventil

Nachteile der Luftpumpe fürs Aquarium

Lautstärke der Membranpumpe

Um die Luft durch die Membran zu befördern, kommen Schwingarme und Magnete zum Einsatz. Ihr Betrieb verursacht eine entsprechende Geräuschentwicklung. Vor allem günstigere Modelle erzeugen eine recht hohe Geräuschkulisse. Vor allem bei der Verwendung im Wohnraum kann dies schnell störend sein.

Nicht nur die Membranpumpe im Aquarium selbst macht die Geräusche, sondern auch die an der Wasseroberfläche platzenden Luftblasen sind oft deutlich zu hören.

Luftpumpen treiben CO2 aus dem Wasser

Die aufsteigende Luft bietet für das Auge einen echten Blickfang. Aber sie birgt einen großen Nachteil. Die Blasen treiben das CO2 aus dem Wasser.

Das Gas wird von den Pflanzen im Becken unbedingt für die Fotosynthese benötigt. Ein Anstieg des pH-Wertes ist ebenfalls möglich. Daher sollte die Luftpumpe wirklich nur bei Bedarf eingesetzt werden. Die Luftpumpe wirkt also bei Pflanzenaquarien wirklich eher kontraproduktiv und gegen die CO2-Anlage!

Alternative zur Luftpumpe fürs Aquarium

Als tolle Alternative zur Luftpumpe im Aquarium haben sich sogenannte Oxidatoren bewiesen.

Der Vorteil der Oxidatoren im Aquarium gegenüber einer Luftpumpe liegt klar auf der Hand:

  • Du brauchst keinen Stromanschluss
  • es entstehen keine Geräusche
  • es wird kein CO2 ausgetrieben
0,71 EUR
Söchting Oxidator als Alternative zur Luftpumpe im Aquarium
28 Bewertungen
Regelbare Luftpumpe von Sera*
  • Wasserpflege
  • Wasseraufbereiter

Luftpumpe fürs Aquarium – darauf solltest du beim Kauf achten

Bist du auf der Suche nach einer Membranpumpe fürs Aquarium, gibt es einige Dinge, die du beim Kauf beachten solltest.

Welche Förder- und Pumpenleistung benötigst du?

Diese Werte hängen von der An- und Ausströmgeschwindigkeit ab, die wiederum von dem jeweiligen Ausströmer oder Diffusor beeinflusst werden. Um Verbrauchern die Auswahl zu erleichtern, geben viele Hersteller schon im Vorfeld entsprechende Empfehlungen ab.

Die Leistung von Luft- bzw. Memranpumpen wird in Liter/Stunde angegeben.

So genügt für ein Becken mit einer Kapazität von 54 Litern in der Regel Pumpen, die maximal 200 Liter in der Stunde befördern können.

Ist die Luftpumpe regelbar?

Ein weiteres Kriterium sind die Ausgänge und die Möglichkeit der Regelung. Kennst du bereits den genauen Verwendungszweck, ist das hilfreich. Natürlich besteht immer bei Bedarf die Möglichkeit, dass du mit Abzweigen und Verteilern arbeiten kannst.

Standort der Luftpumpe: wo wird die Pumpe aufgestellt?

Kommt sie in einem Wohnraum zum Einsatz, ist eine möglichst geringe Geräuschentwicklung relevant. Schnell wirkt ein Brummen oder Ähnliches störend.

Deswegen solltest Du im Vorwege auch überlegen, ob Du die Membranpumpe ggf. auch im Unterschrank des Aquariums unterbringen kannst. So würdest du einiges an Brummen und co. verschleiern können!

Zu guter Letzt sollten Faktoren wie der Kundenservice, Garantieleistungen, Tests oder die Bedienungsanleitung und natürlich der Preis nicht außer Acht gelassen werden. Wir haben das Ganze noch einmal kurz für dich zusammengefasst:

  • Regulierbarkeit der Pumpe
  • Förderleistung
  • Pumpleistung
  • Geräuschentwicklung
  • Preis
  • Garantie
  • Tests und Kundenzufriedenheit (zum Beispiel Rezessionen bei Amazon)

Wenngleich in den meisten Fällen eine zusätzliche Sauerstoffzufuhr nicht notwendig ist oder sich sogar auf den CO2-Gehalt im Wasser negativ auswirken kann, ist es immer empfehlenswert, eine Membranpumpe vorrätig zu haben. So bist du auch in Notsituationen zu jeder Zeit entsprechend gerüstet.

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?
[Insgesamt: 1 Ø: 5]

Aktualisiert am

Aktualisiert am 29.03.2020 um 08:21 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.